Um vollständige Funktionalität zu gewährleisten, erfordert diese Website Ihre ausdrückliche Zustimmung zur Speicherung von Browser-Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie bestimmte Funktionen der Website möglicherweise nicht verwenden, einschließlich der folgenden: Benutzerdefinierter Inhalt, Kulturänderung. Es wird empfohlen, alle Cookies zuzulassen.

Bärlauch

Referenz : Ail des ours

Beschreibung :

Der Bärlauch (Allium ursinum) ist verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch. Die in Europa und Teilen Asiens vor allem in Wäldern verbreitete und häufige, früh im Jahr austreibende Pflanzenart ist ein geschätztes Wildgemüse und wird vielfach gesammelt

Die Blütezeit reicht von April bis Mai.

Der Bärlauch ist eine altbekannte Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze.

Verwechslungsgefahr mit Giftpflanzen

Bärlauch wird  immer wieder mit dem Maiglöckchen, den austreibenden Blättern der Herbstzeitlosen oder den Blättern jüngerer Pflanzen des Gefleckten Aronstabs verwechselt. Diese drei Pflanzen sind äußerst giftig und es kommt immer wieder zu teils tödlichen Vergiftungen.

Medizinische Nutzung

Die Heilwirkung ist den zahlreichen in ihm enthaltenen, überwiegend schwefelartigen ätherischen Ölen zuzuschreiben, die sich positiv auf Verdauung, Atemwege, Leber, Galle, Darm und Magen auswirken. Des Weiteren ergibt sich eine effektive Heilwirkung bei Arteriosklerose, Bluthochdruck und Darmerkrankungen. Zudem wirkt er Stoffwechsel anregend und wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus und hilft zudem bei Wurmbefall.

Quelle: Wikipedia.de

REZEPT:

Schrats Bärlauchpesto

Zutaten

200 gr Bärlauch, (ca. 300 - 350 Blätter, je nach Größe), 50 gr Pinienkerne , 50 gr Sonnenblumenkerne, 50 gr Kürbiskerne, 500 ml Rapskernöl 100 gr Parmesan oder Pecorino, 3 Knoblauchzehe
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle, grobes Meersalz

Zubereitung

Bärlauchblätter grob hacken und in eine Rührschüssel geben. Knoblauchzehen hacken und mit der Kernemischung dazugeben. Öl aufgießen. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Käse reiben und gut untermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Dieses Gemisch in dunkle Gläser abfüllen und vor Licht und Sonne schützen. Im Kühlschrank ist dieses Pesto bis zu einem Jahr haltbar.

Quelle: Chefkoch.de

Praktische Informationen

  • Délices de la Nature

  • 14, Grand-Rue

    8372 Hobscheid (Habscht)

    Luxemburg

  • +352 621 385 596
  • +352 39 60 21

Unsere Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 22:00
Di 08:00 - 22:00
Mi 08:00 - 22:00
Do 08:00 - 22:00
Fr 08:00 - 22:00
Sa 08:00 - 22:00
So 08:00 - 22:00

Für Ihre Bequemlichkeit

Wir sprechen

Letzte Aktualisierung : 28/07/2019 15:48
©2019, Website produziert von Editus Luxembourg